Ankara Socken

Ich war noch nie in Ankara, denke ich gerade. Auch wenn ich oft und viel gereist bin.

Die kleine Lederhose zum Beispiel ist ein Souvenir aus dem Zillertal. Die Kopeke habe ich in Moskau auf der Strasse und die Tambala-Münze in Malawi gefunden. Den Haifischzahn habe ich fassen lassen, damit er ans Armband kann. In Isreal hat mir ein Reiseführer auf einer Geschäftsreise die Hand der Fatima geschenkt. Der kleine Laster ist eine Erinnerung an den Job in Oregon und das Flugzeug kommt aus Illinois.

Die Liste ließe sich noch eine Weile fortführen, denn jeder der kleinen Anhänger hat eine eigene Geschichte. Die meisten erinnere ich – leider nicht (mehr) alle.

Als Kinder hatten wir Bettelarmbänder mit kleinen emaillierten Stadtwappen. Erst viel später habe ich dann eher zufällig mit diesem hier begonnen. Wahrscheinlich rund um die Jahrtausendwende – die 2000 ist nicht zu übersehen.

Mittlerweile sind alle Ringe belegt und es ist fast zu schwer, um es noch zu tragen. Aber ich sehe es mir gerne an. Erst recht zur Zeit, wenn Reisen keine Option sind.

195 Länder gibt es gemäß Definition der Vereinten Nationen. Ich müßte zählen, in wie vielen ich schon war. “Da geht noch was”, würde der Teenager sagen. Asien und Australien fehlen komplett und auch die Liste afrikanischer Staaten ist (leider) sehr übersichtlich (bisher nur Malawi). Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich gerne mal nach Griechenland. Oder in die Türkei.

Also reise ich im Kopf.

Die schönen Socken Ankara begleiten mich dabei. Knöchelhoch, mit Picot-Rand, lettischem Zopf und Moucharabieh-Muster stricken sie sich abwechslungsreich und – dank Regia6fädig – auch schnell. Es ist ein Teststrick für Marie von Early Bird Knits, den ich gestern begonnen habe. Die erste Socke ist fertig und die zweite wird nicht lange dauern. Zumal es Spaß macht. Tragen werde ich die Ankara Socken aber wohl erst im kommenden Herbst.

Paar 9 in 2021. Ich bin echt gespannt, wie viele da noch kommen.

Vorerst aber keine. Hier liegt noch genug anderes, was fertig werden will. Ganz zu schweigen vom Garten, der langsam aufwacht … Deshalb geht mein Blogpost jetzt schnell zu Andrea und ich nach draußen, nachsehen was der Frühling macht 🌱.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Catrin
25 Tage zuvor

Die Socken sehen wunderschön aus, mir gefallen Muster und Farbe ausgesprochen gut.
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Catrin.

// Heidrun
25 Tage zuvor

Wow… welch’ orientalische Pracht in gestrickter Form! Toll geworden. Zusätzlich hat es mir die Seidenquaste angetan.

…bei uns macht der Frühling übrigens gerade Pause, es regnet. Was ich durchaus begrüße für den ausgetrockneten Garten.

Frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

Pia
24 Tage zuvor

Ja vom Reisen können wir momentan nur träumen. Dabei habe ich meinem Patenkind, er ist 2019 zu seiner Frau nach Kanada ausgewandert, versprochen wenn sie sich eingelebt haben werden wir sie besuchen! Also bei uns kann man Socken noch gut gebrauchen, es ist viel zu kalt und zu trocken.
L G Pia

Astridka
24 Tage zuvor

Danke fürs Mitfreuen wg. der Impfung. So richtig freuen werde ich mich wohl erst, wenn auch alle Jüngeren in der Familie und meine schwerkranke Schwester geimpft sind. Da geht also noch Einiges, vor allem was die Eltern von noch nicht mündigen Kindern anbelangt. Denen wünsche ich es besonders.
Schön, was du zur Socke und anhand deines Bettelarmbandes zu erzählen hast. Ich kenne zwar Griechenland aus dem Effeff, aber dafür kaum außereuropäische Länder wie du.
Einen schönen Sonntag!
Astrid

pia
24 Tage zuvor

Sehr schönes Muster. Wenn die Anleitung momentan in der Testphase ist, wird die Veröffentlichung wahrscheinlich noch etwas dauern, oder?
Liebe Grüße
Pia

Pia
24 Tage zuvor
Reply to  Carina

Och, in zartem Weiß und luftigem Garn, wären sie auch an kühleren Sommertagen tragbar;-)

Junischnee
24 Tage zuvor

So viel schöne Sockenpaare gibt es bei Dir zu sehen! Bei mir ist irgendwie grad Socken-Flaute, aber mit der vielen Motivation hier kommt die Stricklust sicher bald wieder. An der Ankera-Anleitung hätte ich auch Spaß, vielleicht informierst Du uns, wenn wir Sie bekommen können. Liebe Grüße, Christine

Ivonen
23 Tage zuvor

Hallo Carina,
dein Armband ist so eine schöne Erinnerung ♥ Ich habe als Kind eines gehabt, dass du beschrieben hast… mit so einem kleinen Anhänger vom Schliersee. Ein Geschenk meiner Oma.
Die Socken sehen toll aus. Ich bin immer wieder ein bisschen neidisch auf Menschen die so schnell stricken können. Ich schnecke immer so vor mich hin – Ründchen für Ründchen.
Liebe Grüße und eine gute Woche wünscht
Ivonne