Weihnachtsbäume

Kleine Weihnachtsbäume – so klein, dass sie auf Korken passen und in jeden Briefumschlag. Ich stricke sie seit Jahren in jedem Advent, freue mich darüber und verschenke sie gerne.

Hier zu Hause steht mittlerweile sowas wie ein Wald, in dem Engel wohnen.

Wahrscheinlich könnte ich meine Weihnachtsbäume sogar aus ganz normaler Sockenwolle stricken. Aber dann werden sie sehr klein. Ich nehme 4-fädige Sockenwolle deshalb lieber doppelt, oder stricke direkt mit 8-fädiger. Grundsätzlich passt (für mich) jedes Garn, das ich mit 3,5er Nadeln stricken kann.

Vom Nadelspiel braucht man vier Nadeln (nicht fünf, wie normalerweise). Mit jeder der drei Nadeln, auf denen die Maschen liegen, wiederholt sich der Mustersatz.  Magic Loop würde ich deshalb nicht empfehlen. Das geht nicht so gut, wenn eine Seite doppelt so viele Maschen hat (d.h. 10) wie die andere (mit nur 5 Maschen).

Aufgeschrieben habe ich, wie die Maschen einer Nadel abgestrickt werden. Das heißt, die Angaben zwischen den Klammern werden pro Runde drei Mal gearbeitet.

Meine Weihnachtsbäume werden von unten nach oben zur Spitze hin gestrickt. Nimm 15 Maschen auf (5 auf jeder Nadel) und schließ sie zur Runde.

Runde 1: alle Maschen rechts

Runde 2-4: alle Maschen links

Runde 5: (1li, 3 x kfb, 1 li)

Runde 6: (1li, 6re, 1li)

Runde 7: (1li, Z6h, 1li)

Runde 8: (1li, 6re, 1li)

Runde 9: (2li zusstr., 4re, 2li zusstr.)

Runde 10-14: (1li, 4re, 1li)

Runde 15: (1li, Z4h, 1li)

Runde 16: (1li, 4re, 1li)

Runde 17: heb die jeweils erste Masche einer Nadel auf die vorangehende Nadel, dann (4re, 2li zusstr.)

Runde 18: (2re zusstr, 2re zusstr, 1li)

Runde 19+20: (2re, 1 li)

Runde 21: (Z2h, 1li)

Runde 22+23: (2re, 1li)

Runde 24: (2re zusstr., 1li)

Runde 25: (2re zusstr.)

Den Faden abschneiden, durch die restlichen 3 Maschen ziehen und vernähen.

Danach den fertigen Baum auf einen Korken setzen. Und gleich mit dem nächsten beginnen. So lange, bis Du einen Wald hast. Engel kommen dann (fast) von alleine 💫.

Die in der Anleitung genannten Abkürzungen sind den meisten von Euch sicherlich geläufig, falls nicht:

re rechte Maschen
li linke Maschen
kfb eine Masche verdoppeln, indem Du sie erst von vorne (rechtes Maschenglied) und dann von hinten (linkes Maschenglied) abstrickst. Es gibt keine deutsche Abkürzung dafür, deshalb verwende ich die englische = “knit front back”, also “stricken vorne hinten”
Z6h 6 Maschen verzopfen, d.h. 3 M auf einer Zopfnadel (ZN) hinter die Arbeit legen, 3 M re, dann die 3 M der ZN re str.
Z4h 4 Maschen verzopfen, d.h. 2 Maschen (mit oder Zopfnadel) nach hinten legen, dann die zweiten 2 Maschen stricken. Im Anschluß werden die ersten 2 Maschen gestrickt.
Z2h 2 Maschen verzopfen, d.h. 1 Masche (mit oder Zopfnadel) nach hinten legen, dann die nächste Masche stricken. Im Anschluß wird die erste Masche gestrickt.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Andrea Karminrot
2 Monate zuvor

Ahhh. Das mache ich! Ich möchte auch einen Wald haben.
Liebe Grüße
Andrea