Bakers’ Twine

Vieles, über das ich nachdenken musste in den letzten Tagen. Der Kopf voll und irgendwie klemmte alles. Da kamen mir Bakers’ Twine Topflappen gerade recht.

Ich habe Wollreste verstrickt, Topflappen-Paare kreiert, die nicht zusammenpassen und dann irgendwie doch, Kringel gestrickt oder vergessen und nach jedem fertigen Quadrat direkt das nächste angefangen.

Sie sind schnell gestrickt, variabel in der Größe, ungemein haptisch und jedes Mal wieder, wenn mich so eine Bakers’ Twine Welle erwischt, ist es wie ein Sog. Ich stricke, bis die Wolle weg, die Geschenke-Schublade voll ist und der Kopf frei.

Einmal im Jahr. Manchmal öfter.

Jetzt liegt hier ein schwarz-weißes Paar mit einem roten Kringel für eine schwarz-weiße Küche mit roten Akzenten (black & white – nichts läßt sich so schwer fotografieren …).

Das zweite Paar habe ich “very berry” getauft.

Ich habe’s schon mal geschrieben: Bakers’ Twine Topflappen einen Namen zu geben, habe ich von Pia gelernt. Eine grandiose Idee! Aber manchmal gar nicht so einfach. Wenn’s nach dem Mann gegangen wäre, hätte das Beeren-Paar einen anderen Namen bekommen. Die Farben erinnern ihn an rohes Fleisch, hat er gesagt – das kriege ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf.

Mein Highlight waren diese großartigen bunten Bakers’ Twine. Schachenmayr Catania Grande, doppelt. Kleine Knäuel, wo immer sie her kamen. Reste von irgendwas, die ich eins nach dem anderen genommen und verstrickt habe. Und jetzt weiß ich nicht, welchen ich am schönsten finde, wie ich sie zu Paaren zusammenfüge, wer sie haben darf (darf!).

Anstelle der Bakers’ Twine Kringel bekommen sie Lederbänder, das habe ich bei der Black Edition für den Ältesten auch schon gemacht.

Vielleicht lasse ich sie zusammen als Topflappen und Untersetzer Set. Keine Ahnung. Ist aber auch egal.

Denn für den Moment haben sie ihren Zweck erfüllt. Das, was mich beschäftigt hat, ist jetzt aufgeräumter und irgendwie in bunten Streifen verstrickt. Wie’s halt manchmal so ist.

Wir feiern zwei Geburtstage dieses Wochenende. Einen 94sten und einen 88sten. Vorletztes Jahr waren Bakers’ Twine mein Geschenk. Wäre ungeschickt, das jetzt zu wiederholen. Und doch …

 

18. Samstagsplausch in 2022 — schönes Wochenende ☀️

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Regula
Regula
3 Monate zuvor

Die sind grossartig. Ich wünsche einen freien Kopf! Liebe Grüsse von Regula

Karin Be
Karin Be
3 Monate zuvor

Den Kopf frei zu bekommen und hinterher noch durch das Tun etwas brauchbares Schönes in der Hand zu haben ist einfach klasse! Wenn dadurch auch noch Platz im Depot entstanden ist … 😀 … auf ein Neues!
Schönes Wochenende, mit vielen Grüßen,
Karin

nina.aka wippsteerts
nina.aka wippsteerts
3 Monate zuvor

Ach, die bunten Twine mag ich auch am Liebsten und könnte sie wohl auch nicht trennen.
Ja, manchmal ist es lösungsfördernd, die Hände viel zu nutzen, nicht zu sehr zu grübeln!
Schön, dass es Dir geholfen hat!
Schönen 1. Mai und liebe Grüße
Nina

Andrea Karminrot
Andrea Karminrot
3 Monate zuvor

Es tut gut, so sortieren sich die Gedanken! Uns am Ende auch noch eine Schublade voller Geschenke. Perfekt.
Feiert schön. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.
Schöne Sonntagsgrüße
Andrea

Pia
Pia
2 Monate zuvor

Danke, dass ich in Deinem Post bin <3. Namengeben macht voll Spaß. Wie wäre es mit “Meat me for a cook” für die fleischigen Bakers? Übrigens, tolle Bilder in diesem Artikel und mal wieder mehr als beeindruckend, welche Mengen an Projekten Du in kurzer Zeit verarbeitest. Liebe Grüße Pia